zurück zur Kiste

Zitrone

Araber brachten im 10. Jhd. die ersten reifen Früchte aus Südasien ins Mittelmeergebiet. Kreuzfahrer verwechselten diese Frucht mit der des Zedernbaumes und nannten sie so Zitrone. Zitronensaft kann statt Essig verwendet werden, ist ein Mittel gegen Skorbut und die Schale (getrocknet und gerieben) ein Gewürz für alle Backwaren. Auch Grießspeisen, Obstsalate, Reis, Aufläufe, Tee und Punsch kann mit Zitrone gewürzt werden. Wenn man Zitronen vor dem Anschneiden in warmes Wasser legt oder mit der flachen Hand über den Tisch rollt geben sie mehr Saft.

Zitronenkekse

Heize den Backofen schon mal auf 175 C° vor. Dann gib 150g Mehl, 60g zarte Haferflocken und 50g kleingeriebene kalte Butter in eine Schüssel und verrühre alles krümelig. Dann gib etwa 2 EL geriebene Zitronenschale, 1 EL Zitronensaft, 3 EL Birnen- oder Apfeldicksaft und 50ml Milch dazu und verknete alles zu einem glatten Teig und schneide ihn in kleine Quadrate oder steche Formen aus. Lege diese auf ein mit Backpapier belegtes Blech und steche sie nochmals mit einer Gabel an, bevor du sie auf der mittleren Schiene im Ofen in 15 min knusprig brätst.