zurück zur Kiste

Cayennepfeffer

Auch Chilliepfeffer, Chillies oder Peperoni genannt, ist ein entfernter Verwandter des Paprikas. Wie auch den Paprika entdeckte ihn Chanca, der Schiffsarzt von Kolumbus, der berichtete, daß die Bewohner des neuen Erdteils ihre Speisen mit einem Gewürz würzten das sie Agi nannten. Es gibt von der Peperoni 30 verschiedene Arten und ihre Züchter wetteifern, wer von ihnen die schärfste Sorte hat. Cayennepfeffer ist 20x schärfer als Paprika und sollte daher sehr sparsam verwendet werden. Man würzt damit Hülsenfrüchte, Räucherwurst, Schweinefleisch, Fisch, Käse und Eier, zum Marinieren von Heringen und zum Einlegen von Gurken. Aus diesem Teufelspfeffer werden die berühmte Chilliesoße und Tobascosoße hergestellt.

Salsa Mexicana

100g rote Chillies, 3 Fleischtomaten, 1 grüne Paprika, 3 Zwiebeln, 1 Knoblauchzehe, 1/2 TL Salz, 2 Msp Cayennepfeffer, 1 TL Zucker, 1 Bund Petersilie, 3 EL Olivenöl, 1 Prise Korianderpulver. Chillies, Tomaten und Paprika waschen und in Stücke schneiden. Zwiebeln und Knoblauch schälen und grobhacken. Das gesamte zerkleinerte Gemüse mit dem Salz, Cayennepfeffer und dem Zucker im Mixer pürieren. Die Petersilie waschen, abtropfen lassen und fein hacken. Das Gemüsepürree mit dem Öl, der Petersilie und dem Koriander verrühren. Das ganze wird zu kaltem gebratenen Fleisch serviert.