zurück zur Kiste

Grütze á la Germania

"... man nehme die sorgfältig gereinigten und getrockneten Samenkörner von Emmer, Spelz, Wollgras, Gänsefuß, Ranunkel, Raigras, Sinau, Schwarzem Nachtschatten, Schafgarbe, Kamille, Wiesenpippau, Huflattich, Windenknöterich und Hundskamille, vermenge sie mit Leinsamen, Roggen-, Hirse- und Gerstenkörner, lasse das Ganze in 1 Liter kaltem Wasser quellen und anschließend bei schwacher Hitze 1 Stunde kochen."

aus Fischer - Fabian "Die ersten Deutschen"

Soll das typische "Essen" unserer Vorfahren in Hungerszeiten gewesen sein und so etwas ähnliches wie das heutige englische Porridge sein.