zurück zur Kiste

Buchsbaum

Dieser 5-6m hohe Strauch kann 500-700 Jahre alt werden. Er ist immergrün, trägt seine ovalen, derben Blätter also auch im Winter. Daher ist er ein Sinnbild für das ewige Leben und findet in der Julzeit rege Verwendung beim Basteln des Lichterkranzes und des Julbogens. Auch ist das ein Grund, weshalb wir ihn oft auf Friedhöfen als Grabeinfassung finden. Das hat er mit der Eibe gemeinsam. Und auch wie die Eibe ist der Buchsbaum giftig. Seine Blätter enthalten den giftigen Wirkstoff Puxin. Zwar gibt es Rezepte, die dem Buchsbaum - vorsichtig verwendet - fiebersenkende & blutreinigende Kräfte bei Infektionskrankheiten zusprechen, doch scheint mir deren Anwendung zu riskant. Sinnvoller erscheinen mir da Hand- & Fußbäder, da die Vergiftungsgefahr so ausgeschaltet ist. Dazu gibt man 1 Handvoll Blätter auf 1l Wasser, läßt das Ganze 1/2 Stunde ziehen, seiht ab & erwärmt dann den Absud für's Bad.